Malkurs - Köpfe und Zufall

Veranstaltungen

Aktive und kreative Ferien in Deinsdorf

„Ihr Zufall ist nicht der gleiche wie mein Zufall ...“ Marcel Duchamp

Das Seminar bringt zwei unterschiedliche künstlerische Themen zusammen. Das Thema Kopf bewegt sich im Spannungsfeld zwischen räumlicher Darstellung, Farbmodulation, naturalistisch richtiger, porträthafter Darstellung, Collage und Abstraktion. 

Der Kurs führt spielerisch in Aspekte dieser Darstellungsmöglichkeiten beim Umgang mit dem Kopfthema ein.

Dabei hilft auch der 2. Schwerpunkt des Kurses: der Zufall. Zufall ist ein zentrales Thema der Kunst des 20. Jahrhunderts. Dies gipfelt in der Erkenntnis, dass Zufall „unbewusste Wahl“ ist. Der Zufall wird im Kurs zentrales Thema sein. Das beginnt bei der Themenfindung, also bei der Auswahl und Entstehung des Kopfes, der Köpfe. Bei der Durchführung werden Zufallstechniken Anwendung finden, die aus der Kunstproduktion des 20. Jahrhunderts stammen. Das sind Décalcomanie (dünnflüssige Farbe auf dem Malgrund wird mit einer Glasscheibe plattgedrückt), Grattage (der Malgrund wird mit mehreren übereinander aufgetragenen Farbschichten überzogen, ein willkürlicher Gegenstand wird unter die Leinwand gelegt und die herausstehenden Partien werden mehr oder weniger stark abgeschabt), Frottage (Reibetechnik), Blindgestaltung, intuitiv gespritzte Farbe, Collage, usw.

Mit dem Einsatz dieser Techniken können wir unsere Phantasie beflügeln. So können wir zu Kopf-Bildern finden, die uns selbst überraschen. Bilder von Köpfen, die in uns schlummern und von denen wir bisher keine Vorstellung hatten. Gefordert ist eine Neugierde, wohin ein künstlerischer Prozess den Schaffenden (die Schaffende) führen kann.

„Es gibt keine Zufälle. Eine Tür kann zufallen, aber das ist kein Zufall, sondern ein bewusstes Erlebnis der Tür, die Tür, die Tür, der Tür...“ (Anfang des Dadagedichts „Lieschen“ von Kurt Schwitters).

Im Kurs wird hauptsächlich mit Acrylfarben gearbeitet. Aber auch mit Öl-, Gouache-, Aquarell- und Pastellfarben (und Eitempera). Wir malen auf Papier, Maltuch, Rupfen. Die Materialen werden vom Kursleiter gestellt. Die Materialkosten betragen 100 Euro.

 

Kursleitung: Werner Mönch, freischaffender Künstler und Kunstpädagoge

 

Honorar: 330,-€  (zuzüglich Materialkosten)

Vollpension: 330 € (im DZ; 360 € im EZ)

Anzahlung: 100,- € (bei Absage als Gutschein anrechenbar)  

Beginn:  Freitag,           5. August, 18:30 Uhr                                          

Ende:     Freitag,    12. August, 14:00 Uhr

 

 

Alle unsere Kurse beinhalten Unterbringung und Verpflegung.
Sie beginnen am ersten Tag um 18.30 Uhr mit dem Abendessen und enden am letzten Tag nach dem Mittagessen um ca. 14.00 Uhr.

Die genaue Kursbeschreibung schicken wir auf Anfrage zu.

Unsere Preise:

Tagessatz für Unterkunft und Verpflegung (=biologische Vollpension): 53 € im MBZ / 56 € im DZ / 68 € im EZ pro Person

Sollte oben nicht explizit eine Seminargebühr ausgewiesen sein, so liegt das Referentenhonorar bei ca. 60 € pro Tag. Bei Meditationskursen freiwillige Spende.
Ermäßigungen sind nach Rücksprache möglich.

Mit einer Anzahlung von 50,- € ist die Anmeldung verbindlich.
Bankverbindung: Raiffeisenbank Hersbruck
IBAN: DE 56 760 614 82 0000 20 96 94